Zeit für mich – Zeit für Muße, Kreativität und Achtsamkeit

 
Blaue Stunden | Konstanze Maria Weimer»Es ist nicht leicht, in diesen arbeitssüchtigen Zeiten den Mut zur Muße zu finden. Es wird einfacher, wenn wir begreifen, dass ohne Muße alles beim Alten bleibt oder nur noch schlimmer wird. Veränderungen sind ohne Muße nicht möglich.« Sylvia Wetzel

Die blauen Stunden richten sich an alle, die sich selbst mehr Zeit und Raum für Achtsamkeit, Kreativität und Muße schenken wollen. Sie sind eine Einladung, den eigenen Bedürfnissen nachzuspüren und bei sich selbst anzukommen. Frei von Druck, Leistungsanspruch und Wertung geht es auf eine Reise nach innen, um das eigene kreative Potential zu entdecken. Mit Farben, Formen, Materialien von Acryl bis Ölpastell, Gedichten und Musik finden wir zu unseren ureigensten Ressourcen. Zeiten der Stille, Körper- und Atemübungen unterstützen dabei.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, nur Neugier, Freude und Mut, sich selbst und anderen zu begegnen – und sich über die Bilder auszutauschen.

Ruhig werden

Träume dich in den anbrechenden Abend hinein.
Genieße die Ruhe,
die dir die blaue Stunde
im dämmernden Übergang
vom Tag zur Nacht
in deine Seele senkt,
damit deine heilenden Kräfte
Gelegenheit finden,
in aller Stille wieder
zu erstarken.

Christa Spilling-Nöker