Ein Tag für mich | Labyrinth | 11.08.2018

LabyrinthDie Faszination des Labyrinths liegt in seiner breiten symbolischen Bedeutung. Der lange Weg zur Mitte und das Prinzip Umweg können mit dem eigenem Lebensweg in Beziehung gesetzt werden. In alten Kulturen wird an der Schwelle zum Erwachsenwerden das Kind ins Labyrinth geschickt. Als Initiationsritus geht das Kind den Weg auch im Dunklen, es wagt sich hinein. Das Kind stirbt. Durch die Umkehr kommt das Kind als Erwachsene(r) wieder heraus. Der Weg in das Labyrinth hinein und wieder hinaus, bedeutet also Wandlung, Tod und Wiedergeburt.

Leseempfehlung
Monika Fröschl: Die heilende Kraft des Labyrinths. Mit Labyrinthen von Ingeborg E. Müller. München, 2005

Kleidung: Lockere Kleidung, die im Zweifelsfall Farbspritzer abbekommen darf. Eventuell warme Socken und Schreibzeug.

11. August 2017, 10 – 17 Uhr

Kosten (inkl. Material): 85 €

 
Das Angebot richtet sich an alle, die sich selbst einen Tag für Seele, Körper und Geist schenken wollen. Der Tag lädt dazu ein, den eigenen Bedürfnissen nachzuspüren und bei sich selbst anzukommen. Frei von Druck, Leistungsanspruch und Wertung geht es auf eine Reise nach innen, um das eigene kreative Potential zu entdecken.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, nur Neugier, Freude und Mut, sich selbst und anderen zu begegnen – und sich über die Bilder, die entstehen, auszutauschen.